Warum gibt es die Ausbildung zum Heizungsbauer nicht mehr?

Warum gibt es die Ausbildung zum Heizungsbauer nicht mehr?

Warum gibt es die Ausbildung zum Heizungsbauer nicht mehr?

Dein Vater, Onkel oder Nachbar ist Heizungs-und Lüftungsbauer/in oder Gas-Wasser-Installateur/in und Du möchtest gerne diesen Beruf näher kennenlernen, findest im Netz aber keine Informationen darüber? Der Grund dafür ist, dass es diese Ausbildungsberufe seit 2003 nicht mehr gibt.

Aber keine Sorge, deshalb kannst Du auch „Heizungsbauer“ werden, besser gesagt „Anlagenmechaniker/in SHK“, denn so heißt der Beruf heute.

Sicherlich stellst Du Dir die Frage, warum es die Ausbildung zum Heizungsbauer nicht mehr gibt?

Die Heizungstechnik mit ihren unterschiedlichen Produkten wie Ölbrennern, Gasbrennern, Wärmepumpen oder Solaranlagen verlangte immer mehr elektronisches Wissen. Gasheizungen zum Beispiel durfte Ende der 90iger Jahre nur der Gas-Wasser-Installateur installieren und anschließen. Der Heizungsbauer war dafür nicht ausgebildet.

2003 beschloss die Innung für Sanitär-Heizung-Klima die Ausbildungsberufe des Heizungsbauers und des Gas-Wasser-Installateurs zu einem Beruf zu verschmelzen, um alle Bereiche der Heizungstechnik in der Ausbildung abzudecken.

Seitdem gibt es den/die Anlagenmechaniker/in SHK als Ausbildungsberuf.

Mit dem neuen Berufsbild wird der zunehmend elektronischen Seite der Heizungsanlagen Rechnung getragen.

Wie lange es dauern wird, bis der neue Beruf genauso bekannt ist wie der Heizungsbauer? Wir wissen es nicht, es ist aus unserer Sicht aber auch nicht so wichtig. Bei uns als Familienbetrieb lernst Du sowieso alles was mit Heizung, barrierefreien Bädern und Kundendienst zu tun hat. Du bist von Anfang an mit unseren Gesellen und Meistern auf der Baustelle mit dabei.

Mehr über die Inhalte der Ausbildung findest Du in unserem Blogbeitrag: Ausbildung zum Anlagenmechaniker/in SHK

oder auch hier unter http://www.shk-innung-muenchen.de/berufsbeschreibung/

 

 

 

 

 

2018-05-21T17:01:30+00:002018/05/21|Allgemein, Ausbildung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu