Wer neu baut oder sein Bad renoviert, stellt sich immer die Frage:
Soll ich zusätzlich zum WC auch ein Bidet einbauen? Oder vielleicht ein Dusch-WC, die Kombination aus WC und Bidet?

Aus unserer Sicht gibt es auf diese Frage nur eine Antwort: das WASHLET von TOTO!
Die japanische Perfektion des Dusch-WCs – denn hier treffen Hygiene und Komfort aufeinander!

 

 

Nicht nur Perfektion sondern auch Faszination, wie im Land des Lächelns Intimpflege interpretiert wird, schildert unsere Marketingfachfrau in einem ganz persönlichen Erfahrungsbericht aus Japan.

 

Japanreise April 2019:

Wer nach Japan reist, liest über das Thema Badkultur und hier im Besonderen die Intimhygiene in jedem Reiseführer. Wenn man dann allerdings das erste Mal nach einem langen Flug im Hotel ankommt und das Bad betritt, ist es doch überraschend. In Perfektion durchdacht auf minimalen Raum ist alles funktional angeordnet. Mehr oder weniger zentral und den meisten Platz einnehmend: ein WASHLET von TOTO.

Ich gehe in das Bad und der WC-Deckel öffnet sich automatisch, ein kleiner Schreckmoment. Hoffentlich spricht diese Hightech-Toilette nicht mit mir, ich würde ja nichts verstehen. Ich setze mich wirklich vorsichtig, man weiß ja nie. Die WC-Brille ist leicht beheizt, was jetzt im Frühjahr aus meiner Sicht nicht notwendig wäre, aber im Winter in Bayern stelle ich mir das durchaus angenehm vor.

 Ein zweiter kleiner Schreckmoment. Das WASHLET spült … nur ganz kurz, soweit war ich doch noch gar nicht. Wieder zuhause lese ich im Prospekt von TOTO, dass dieses kurze Spülen dazu dient, das WC vor der Benutzung mit Wasser zu benetzen. Das Anhaften von Schmutz und Bakterien wird durch dieses Benetzen erschwert, denn an feuchter Keramik bleibt weniger haften als an trockener. PreMist-Funktion heißt das, eigentlich nachvollziehbar und eine einfach und zugleich umweltfreundliche Lösung.

 Natürlich muss ich mir jetzt Zeit für die Symbole auf dem Bedienelement neben der Toilette nehmen. Man hat fast das Gefühl es mit einer Fernbedienung für den Fernseher zu tun zu haben, fehlt nur noch die Lautstärkenregelung. Nein bei Toiletten in Hotels gibt es keine Musik, allerdings auf den öffentlichen Toiletten fast durchgehend. Zurück zum WASHLET: die Symbole sind eigentlich selbsterklärend und das Einzige was ich irgendwie nicht merklich spürte, war die Funktion der Taste „massage“. Mit dem Bedienelement stellt man die Position des Stabdüsensystems individuell ein. Auch Wassertemperatur, Strahlstärke und die Position sind individuell einstellbar. Perfektion die auch einen nicht Technikfreak wie mich wirklich faszinieren.

Mein Fazit nach zwei Wochen Erfahrung:
auch wenn die WASHLETs in Deutschland erst den Markt erobern, ich bin mir sicher, dass sich künftig die Frage nach WC, Bidet oder beides nicht mehr stellen wird, denn das TOTO WASHLET
vereint Hygiene und Komfort auf ideale Art und Weise mit einem Hauch japanischer Faszination.

 

Ein paar Fakten dürfen neben der Faszination natürlich nicht fehlen.
Die ausgereifte Technologie von TOTO im Bereich Dusch-WCs fußt auf fast 40 Jahre Erfahrung. Mit über 40 Millionen verkauften Exemplaren ist Toto in Japan derzeit Marktführer. 2015 hat die Hochschule Esslingen die Spülung von randlosen WCs getestet. Mit dem Ergebnis 1,9 wurde die TORNADO FLUSH Spülung des Toto WASHLET im SBZ-Spültest für Kenner der japanischen Marke nicht unerwartet Sieger.

Mehr über die Technik und die Produktvarianten lesen Sie unter https://de.toto.com/washlets/