Bäder sind längst nicht mehr nur funktional, sondern für viele in der Alltagshektik ein Rückzugsort, indem man ganz privat ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Badplanung zwar immer noch von Grund auf funktionale Dinge wie eine bodenebene Dusche oder einen barrierefreien Zugang berücksichtig, bei der Auswahl der Einrichtung es aber durchaus Trends gibt. Mit Armaturen und Badmöbeln zum Beispiel können Sie Highlights setzen, auch wenn Sie gerade kein neues Bad planen.

Bad 2021 – natürlich & smart

Auf den ersten Blick wiederspricht sich Natürlichkeit und Smart Home, auf den zweiten Blick allerdings vereint sie klar das Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Im Bereich der Badmöbel sind recycelbare Materialen und umweltschonend produzierte Waschtische und Regale zum Beispiel aus Massivholz beim Badausstatter Burgbad zu finden. Mit berührungslosen Armaturen und Smart-Light-Systemen zieht mehr Komfort in Ihr Bad ein. Das „Water System“ von Dornbracht sorgt mit einem Fingertipp für die ideale Wassertemperatur beim Duschen – ohne dass Sie am Hebel von links nach rechts und rechts nach links drehen müssen, um die für Sie passende Temperatur zu finden, das spart Wasser und Energiekosten. Wir arbeiten mit der Firma Syspa Gebäudesystemtechnik GmbH aus Landshut im Bereich Smart Home zusammen.

Highlights in matt, gebürstet oder in Farbe

Wussten Sie, dass es auch bei Badarmaturen matt weiß oder matt schwarz gibt? Die samtig anmutenden Oberflächen liegen derzeit im Trend. Besondere Eleganz strahlen gebürstetes Messing oder Stahl aus. Gewagt hingegen sind Akzentfarben nicht nur an der Wand oder bei den Fliesen, sondern auch bei den Armaturen zum Beispiel von Dornbracht oder Antoniolupi mit seinem freistehenden Waschbecken aus halbtransparentem farbigen Harz, der Eigenentwicklung „Cristalmood“.

Vorausschauend planen

Seit mehr als 20 Jahren gestalten wir Bäder.
So manchen Trend haben wir in diesen zwei Jahrzehnten gesehen und für unsere Kunden umgesetzt. Was für uns keinem Trend unterliegt, sondern die Basis für einen idealen Rückzugsort ist, ist eine vorausschauend Badplanung. Nutzen Sie unsere Erfahrung vor allem in der Planung von barrierefreien Bädern. Wir sind Fachbetrieb der GGT (Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik) und haben nicht nur ein Auge dafür, wie Sie Ihr Bad barrierefrei umbauen können, sondern auch die Erfahrung, was Ihrem Budget entsprechend umgesetzt werden kann.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für:

  • die Neuplanung Ihrer individuellen Wohlfühloase
  • den Umbau Ihres Bades zum barrierefreien Bad
  • die Umgestaltung eines bestehenden Bades
  • Smart Home im Bad.

und freuen uns auf Ihre Ideen!

Weiterführende links zur Inspiration:
https://www.dornbracht.com/de/unternehmen/smart-water
https://www.ambista.com/de/magazin/cristalmood-ein-werkstoff-mit-durchblick