Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

REGENERATIVE ENERGIEN

das Zukunftsthema, mit dem sich SHK-Betriebe schon immer beschäftigen. Solarthermien gibt es seit den 80iger Jahren, Pelletsheizungen seit den 90iger Jahren, die Wärmepumpe ist seit mehr als 10 Jahren auf dem Vormarsch. Wir arbeiten mit namhaften Partnern zusammen und beraten Sie gerne was bei der Renovierung zu beachten ist.

Eine erste Orientierung, was eine Wärmepumpe kostet gibt Ihnen unser Heizungsrechner.

Die aktuellen Förderungen finden Sie hier.

SOLAR - PELLET - WÄRMEPUMPE

regenerative Alternativen im Heizungsbau

Aktuell macht sich jeder Gedanken, welche Art des Heizens für den Geldbeutel aber auch für die Umwelt am besten zum eigenen Gebäude und Wärmebedarf passt. Nicht nur im Neubau, sondern auch bei der Modernisierung und Renovierung sollten Sie auf jeden Fall über regenerative Heizsysteme nachdenken und sich eingehend beraten lassen.

Solarthermien für die Warmwasseraufbereitung - vor allem in den Sommermonaten, wenn die Heizungsanlage in der "Sommerpause" ist - hat immer noch seine Berechtigung. Holzheizungen und Wärmepumpen sind die Heizungsanlagen der Zukunft.

Welcher Energie träger passt zu meinem Wärmebedarf und meinem Gebäude?

Heizungsanlagen haben eine circa Lebensdauer von 25 bis 30 Jahren. Wer gerade jetzt über eine neue Heizungsanlage nachdenkt und die Umwelt im Blick hat, plant Heizungsanlagen, die regenerative Energien als Energieträger nutzen wie z.B. Holz oder Wärmepumpen.

Beim nachwachsenden Rohstoff Holz können Sie zwischen Pelletheizungen, Scheitholz und Hackgut wählen. Bei Wärmepumpen unterscheidet man zwischen Luft/Wasser und Sole/Wasser Heizungsanlagen. Die baulichen Gegebenheiten (Dämmung, Größe, Heizkörper, Fussbodenheizung etc) und Ihr persönliches Wärmebedürfnis entscheiden, welche Art des Heizens zu Ihnen passt.

Klicken Sie doch einfach einmal unseren Heizungsrechner durch um eine erste Idee zu haben, mit welchem finanziellem Aufwand Sie bei einem Tausch rechnen müssen.

 

Wichtig aufgrund der geplanten Änderungen:
so lange Ihre Heizung funktioniert müssen Sie NICHTS TUN!

Natürlich sind neben den Investitionskosten auch die laufenden Kosten ein Entscheidungskriterium. Die CO2 Abgabe wird in Zukunft bei fossilen Brennstoffen ein steigender Kostenfaktor sein. Unser Partner ETA zeigt mit seinem Brennstoff-Rechner wie hoch die Heizkosten ungefähr sind.

ökologische VERANTWORTUNG

Seit 2004 gehören wir dem Umwelt + Klimapakt Bayern - eine Initiative der Bayrischen Staatsregierung - an. Wir engagieren uns für Klima-Projekte und sind Fachbetrieb für Gewässerschutz. Unsere Philosophie „vorausschauend planen und handeln“ bezieht sich auf unsere Beratung, die Produkte, die wir bei unseren Kunden einbauen, unseren Umgang mit Ressourcen sowie dem Abfall und der Wiederverwertung. Deshalb sind wir auch Mitglied bei Materialrest24.de.

 

KLIMANEUTRALES Team

Unser Betrieb ist sich der ökologischen Verantwortung bewusst. Neben Photovoltaik und Solar auf dem Firmengebäude ist es uns wichtig, dass wir den CO2-Fussabdruck so gering wie möglich halten.

Einen Beitrag dazu leistet unser Firmenwald der von "planted" in Deutschland realisiert und gepflegt wird.

© 2023 Gerhard Nemela
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close